Zulässige Achslasten

Zulaessige-Achslasten-Header

Je nach Fahrzeug können die zulässigen Achslasten mit dem angebrachten Schneeschild überschritten sein, eventuell auch trotz angebrachten Ausgleichsgewichts hinter der Hinterachse. Entsprechend der StVZO kann dieser Zustand, je nach Überladungsgrad, mit einem geringen oder auch mit höheren Bußgeldern in Kombination mit Punkten in Flensburg geahndet werden.
Dies betrifft natürlich auch die Verwendung der Heckanbaustreuer und Aufbaustreuer, welche einerseits durch ihr Eigengewicht die Nutzlast einschränken und andererseits durch das Streugut schnell das zulässige Gesamtgewicht strapazieren.
Bei den Streuern kann man als Faustformel das Litervolumen mit 1,3 multiplizieren um das Gewicht des Streugutes im Streuer abzuschätzen. Bei den Schneepflügen und Schneeschildern kommt es immer darauf an, wie stark das Fahrwerk „nachgibt“, also einfedert und sich damit der GEsamtschwerpunkt des Fahrzeuges nach vorne verschiebt. Dadurch ergeben sich dann deutlich höherer Zusatzgewichte welche effektiv an der Vorderachse wirken, als das Netto-Gewicht des Anbaugerätes.

Bei meinen Beratungen bezüglich Winterdienstausstattungen gehe ich immer auf diese Sachverhalte ein und kläre Sie als Interessenten auf. Bei der Auftragserteilung zu Winterdienstumbauten in meinem Haus, ist die Bestätigung dieser Aufklärung meinerseits separat zu unterschreiben. Auch, dass der Nutzer für die Einhaltung der zulässigen Gewichte selbst verantwortlich ist. Allerdings gibt es für zahlreiche Fahrzeuge die entsprechenden Fahrwerksfedern mit Erhöhung der jeweiligen Achslasten und teilweise auch des zulässigen Gesamtgewichts, so dass die Problematik der Gewichtsüberschreitungen oft nur bei extremen Befüllungen des Streuers auftritt.
Welche Fahrzeuge wann betroffen sind, kann ich bei Ihrer konkreten Anfrage gerne beantworten!

Hier mein anschauliches YouTube Video rund um die Achslast- und Gesamtgewicht-Thematik:

Sie können sich auch zusätzlich im Schneefürst-Onlineshop über viele Achsauflastungen für Winterdienstfahrzeuge informieren:
https://www.schneefuerst-shop.de/achsauflastung-fuer-ihr-winterdienstfahrzeug.html

Fotos zu einigen bereits durchgeführten Wägungen:

Back to top